Englische Sprache Kanzlei Kühn| Rechtsanwälte| Rödingsmarkt 20| 20459 Hamburg| 040 - 226 32 13-0    
 
 
 
 
Referenzmandate
 
 
 
 
 
 
 
 

Referenztätigkeiten/-mandate

Die anwaltliche Verschwiegenheit ist ein hohes Rechtsgut und absolut verpflichtend für unseren Berufsstand. Sie betrifft neben inhaltlichen Aspekten der Mandate selbstverständlich auch Tatsache der Beratung / Vertretung eines Mandanten. Einer unserer Grundsätze im Rahmen der Beratungstätigkeit und der Verteidigung unserer Mandanten ist das gegenseitige Vertrauen. Referenzmandate dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung der Mandanten nicht veröffentlicht werden. Daher beschränken wir uns auf eine allgemeine Beschreibung der Mandate.

Aktuell

Verteidigung eines Anwaltskollegen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung aufgrund des Vorwurfs der Verwendung manipulierter Rechnungen bei Abgabe der Umsatzsteuerjahreserklärung und Einkommensteuererklärung.

Aktuell

Vertretung eines Hamburger Unternehmers im Rahmen eines Steuerberaterregresses gegen eine Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in sechsstelliger Höhe.

Aktuell

Vertretung eines vormals namhaften Metallschrottunternehmers gegen zahlreiche zivilrechtliche Schadenersatzklagen sowie damit einhergehender Verteidigung gegen Betrugs- und Untreuevorwürfe.

Aktuell

Verteidigung des Geschäftsführers eines weltweit agierenden Industrieunternehmens gegen Körperverletzungsvorwürfe im Rahmen eines Betriebsunfalls.

Aktuell

Verteidigung eines Unternehmers wegen des Verdachts des Betruges in Millionenhöhe im Rahmen seiner Erwerbstätigkeit mit einem Online-Shop.

Aktuell

Beratung eines privaten Kreditinstituts im Rahmen einer Strafanzeige gegen Firmengelder veruntreuende Mitarbeiter.

Aktuell

Vertretung eines Managers im Rahmen der Erzwingung eines strafrechtlichen Verfahrens wegen der Erschleichung von Darlehen in Millionenhöhe gegen einen bereits wegen Betruges in derselben Sache Verurteilten.

Aktuell

Verteidigung eines Unternehmers aus dem Hamburger Umland gegen den Verdacht der Untreue, des Betrugs und der Insolvenzverschleppung im Rahmen der Abwicklung einer Gesellschaft.

Aktuell

Verteidigung eines von zehn Angeklagten aus der Metallschrottbranche im Rahmen des Verdachts des gemeinschaftlichen Zusammenwirkens bei der Hinterziehung von Umsatzsteuer in Millionenhöhe mittels eines Karussells.

Aktuell

Verteidigung eines Steuerberaters gegen Regressansprüche der ehemaligen Mandantschaft und den Verdacht der Beihilfe zur Steuerhinterziehung.

Aktuell

Vertretung eines Vorstandsmitglieds eines weltweit agierenden Unternehmens im Rahmen der Sockelverteidigung gegen den Verdacht der Vorteilsgewährung.

Aktuell

Vertretung eines Unternehmens der Energielieferungsbranche gegen die Versagung von Vorsteueransprüchen in Millionenhöhe.

2014

Verteidigung eines Managers gegen Untreuevorwürfe wegen Kick-back Zahlungen in Millionenhöhe und damit einhergehendem Vorwurf der Steuerhinterziehung ebenfalls in Millionenhöhe.

2014

Verteidigung eines Unternehmers wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung von nicht erklärten Zahlungseingängen, die dem Schachtelprivileg des DBA-Abkommens unterlagen.

2014

Verteidigung eines Gesellschafters gegen den Vorwurf der Umsatzsteuerhinterziehung mittels eines Karussells bei der Lieferung von Energiedrinks.

2014

Vertretung eines Gesellschafters aus der Wettspielbranche gegen den Vorwurf der Hinterziehung von Lotteriesteuern im Millionenbereich

2013

Verteidigung eines Unternehmens wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung mittels einer Schweizer Domizilgesellschaft.

2013

Verteidigung eines Anwaltskollegen wegen des Verdachts der Untreue im Rahmen einer gesellschaftsrechtlichen Beratung.

2013

Begleitung einer großen deutschen Verbraucher-Zentrale im Rahmen der Erstattung einer Strafanzeige gegen ein namhaftes Kreditinstitut wegen des Verdachts der Untreue aufgrund des Vertriebs so genannter Lehmann Zertifikate.

2013

Verteidigung in einem Korruptionsverfahren gegen Beschäftigte der Vorgängergesellschaft der Hamburg Port Authority.

2013

Vertretung einer Leasinggesellschaft wegen der Frage der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung bei Forfaitierung.

2013

Vertretung eines in China residenten Unternehmers, der im Bereich Ebay Kunden betrogen haben soll.

2013

Verteidigung eines Schrotthändlers in einem so genannten Umsatzsteuer-Karussell.

2013

Gutachterliche Stellungnahme für ein Kreditinstitut hinsichtlich der Frage der Untreue bei Investitionen in ABS - Fonds.

2013

Gutachterliche Stellungnahme in einem High-Court Verfahren in London zu der Frage, ob ein Insolvenzschuldner in England bei laufenden Strafverfahren in Deutschland aussagen muss.

2009

Vertretung eines arabischen Geschäftsmannes. Das Verfahren wurde gemäß § 153a StPO eingestellt. Sämtliche arresstierten Gegenstände wurden seitens der Staatsanwaltschaft freigegeben.

2009

Seit April 2008 Verteidigung eines amerikanischen Medienkonzerns. Das Strafverfahren gegen den verantwortlichen Vorstand wurde gemäß § 153 StPO eingestellt, gleichwohl Steuerhinterziehungen in Höhe von mehr als 2 Millionen € behauptet wurden.

2008

Von März 2007 bis Juni 2008 Verteidigung im so genannten "Galavit-Verfahren" vor dem Landgericht Kassel.

04/2006-04/2008

Verteidigung eines deutschen Unternehmers wegen Verstoß gegen Kriegswaffenkontrollgesetz. Das Verfahren endete mit einem Freispruch.

09/2006-03/2007

Verteidigung wegen des Vorwurfes des Verstoßes gegen das Urheberrecht (laut Auskunft des betroffenen Unternehmens der zweitgrößte Raubkopienfund). Urteil mit Anmerkung Dr. Alexander Stopp veröffentlicht in ZUM 2007, S. 878 ff.

2007

Verteidigung eines Unternehmers wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung in Höhe von ca. 12 Mio. € und Betruges in Höhe von ca. 20 Mio. €.

2005

Verteidigung einer der größten Klinikgruppen Deutschlands wegen des Vorwurfs der Korruption bezüglich eines Krankenhausapothekenzulieferervertrages.

2005

Verteidigung eines ägyptischen Geschäftsmannes wegen des Vorwurfes der Steuerhinterziehung in Millionenhöhe mittels ausländischer Domizilgesellschaften.


 

Aktuelle Info

BMF - Automatischer Informationsaustausch über Finanzkonten beginnt

Deutschland rüstet sich gemeinsam mit weiteren Staaten für den internationalen Kampf gegen Steuerhinterziehung.mehr Info


Leichtfertige Steuerverkürzung

Das Vorliegen einer leichtfertigen Steuerverkürzung führt neben möglichen bußgeldrechtlichen Folgen insbesondere zu einer Verlängerung der Festsetzungsverjährungsfrist von vier auf fünf Jahre. mehr Info


Aktuelle Änderungen hinsichtlich der Beweislast beim Vorsteuerabzug

Neuerungen im Steuerrecht: Der EuGH hat zuletzt in zwei Entscheidungen eine Änderung der Beweislast hinsichtlich des Vorsteuerabzuges herbeigeführt.mehr Info


Steuerrazzia: Credit Suisse gibt ihren Kunden Empfehlungsliste für Steuerkanzleien

Nach dem Ankauf der neuen CD mit Steuerdaten durch das Land Rheinland-Pfalz haben Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft in ganz Deutschland am Dienstag Hunderte von Häusern und Wohnungen durchsucht. mehr Info


„Verschärfte Anforderungen an die Selbstanzeige“

Durch ein neues Gesetz werden die Anforderungen an die Selbstanzeige gemäß § 371 Abs. 1 AO weiter verschärft. mehr Info